Blaufränkisch

Herkunft: Österreich. In Österreich ist die Sorte erstmals nachweisbar im 18. Jahrhundert, erst danach tauchte sie in Deutschland unter der Bezeichnung Lemberger oder Limberger (abgeleitet vom Ort Limberg - heute Maissau - in NÖ) auf.

Abstammung:
Natürliche Kreuzung der Sorte Heunisch, wobei der zweite Elternteil (wahrscheinlich eine Mutation aus dem Blauen Groben) noch nicht bekannt ist. Blaufränkisch wurde für österreichische Neuzüchtungen wie bei Zweigelt, Blauburger,  Roesler und Rathay als Kreuzungspartner verwendet. Auch von ausländischen Zuchtstationen wurde die Sorte als Kreuzungspartner verwendet.

Anbaufläche und Verbreitung:
3.225 ha, 7,0 %. Die autochthone Rebsorte Blaufränkisch ist vor allem in den Weinbaugebiet Burgenlandes und in den östlichen Weinbaugebieten von Niederösterreich (Carnuntum) vertreten.

Wein:
Das typische Bukett der spät reifenden Rebsorte wird von tiefgründiger Waldbeeren- oder Kirschfrucht geprägt und ist mit einer charakteristischen Säure versehen. Blaufränkisch kann große Weine mit dichter Struktur und markanten Tanninen hervorbringen, die in der Jugend oft ungestüm sind, bei genügender Reife aber samtige Facetten entwickeln. Kräftige Weine besitzen genügend Potenzial für längere Lagerung.

Quelle: Österreich Wein

Herkunft: Österreich. In Österreich ist die Sorte erstmals nachweisbar im 18. Jahrhundert, erst danach tauchte sie in Deutschland unter der Bezeichnung Lemberger oder Limberger (abgeleitet vom... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blaufränkisch

Herkunft: Österreich. In Österreich ist die Sorte erstmals nachweisbar im 18. Jahrhundert, erst danach tauchte sie in Deutschland unter der Bezeichnung Lemberger oder Limberger (abgeleitet vom Ort Limberg - heute Maissau - in NÖ) auf.

Abstammung:
Natürliche Kreuzung der Sorte Heunisch, wobei der zweite Elternteil (wahrscheinlich eine Mutation aus dem Blauen Groben) noch nicht bekannt ist. Blaufränkisch wurde für österreichische Neuzüchtungen wie bei Zweigelt, Blauburger,  Roesler und Rathay als Kreuzungspartner verwendet. Auch von ausländischen Zuchtstationen wurde die Sorte als Kreuzungspartner verwendet.

Anbaufläche und Verbreitung:
3.225 ha, 7,0 %. Die autochthone Rebsorte Blaufränkisch ist vor allem in den Weinbaugebiet Burgenlandes und in den östlichen Weinbaugebieten von Niederösterreich (Carnuntum) vertreten.

Wein:
Das typische Bukett der spät reifenden Rebsorte wird von tiefgründiger Waldbeeren- oder Kirschfrucht geprägt und ist mit einer charakteristischen Säure versehen. Blaufränkisch kann große Weine mit dichter Struktur und markanten Tanninen hervorbringen, die in der Jugend oft ungestüm sind, bei genügender Reife aber samtige Facetten entwickeln. Kräftige Weine besitzen genügend Potenzial für längere Lagerung.

Quelle: Österreich Wein

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 10
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Weingut Leopold Sommer - Blaufränkisch Leithaberg DAC 2018
Weingut Leopold Sommer - Blaufränkisch...
18,00 € *
Weingut Prieler - Blaufränkisch Johanneshöhe 2018 BIO
Weingut Prieler - Blaufränkisch Johanneshöhe...
Der Prolog. Die Trauben dafür wachsen in neun verschiedenen Weingärten, die fast durchwegs auf Braunerde stehen. Wie wichtig es mir mit der Johanneshöhe ist, kannst du daran ermessen, dass sie frühestens nach zwei Jahren, manchmal aber auch erst nach drei Jahren den Keller verlässt, wo sie die meiste Zeit über in großen Holzfässern reift. Bei der Interpretation der...
9,50 € *
Weingut Paul Lehrner - Paulus 2015
Weingut Paul Lehrner - Paulus 2015
Cabernet Sauvignon, Merlot, Zweigelt Ausgebaut in Barriques, dunkelrote Farbe, feindurchdringenden Brombeerduft, sauber eingebundene Eichenholznote, kraftvoller Körper, ausdrucksstark im Abgang. In unserer Top-Cuvée vermählen wir Cabernet Sauvignon, Merlot und Zweigelt, von denen jeweils eine Selektion der reifsten Trauben herangezogen wird. Nach einer 18-monatigen Schulung...
17,30 € *
Weingut Prieler - Blaufränkisch Johanneshöhe 2015
Weingut Prieler - Blaufränkisch Johanneshöhe 2015
Geht über vor Brombeerfrucht, auch etwas Waldbeeren, reifen Zwetschken, feine Würze; am Gaumen lebendige Fruchtsäure, knackig reife Kirschen, gutes Tanninfinish, lang – sensationeller fruchtbetonter Blaufränkisch.
9,50 € *
Weingut Paul Lehrner - Blaufränkisch Hochäcker 2017
Weingut Paul Lehrner - Blaufränkisch Hochäcker...
Neue Eichenfässer, traditionell ausgebaut, tief dunkelrote Farbe, der Körper mächtig und füllig, am Gaumen kompakt und würzig, im Abgang harmonisch ausgewogen. Der Hochäcker stammt von älteren Reben aus der Paradelage Horitschons. Niedrige Erträge und der Ausbau in teilweise neuen 2500 l großen Holzfässern ergeben einen Sortenklassiker mit typischer Würze und kerniger...
10,20 € *
Weingut Paul Lehrner - Paulus Grand Cuvée 2017
Weingut Paul Lehrner - Paulus Grand Cuvée 2017
Cabernet Sauvignon, Merlot, Zweigelt Ausgebaut in Barriques, dunkelrotes Rubingranat, zarte Edelholzwürze, frisches schwarzes Waldbeerkonfit, saftig, elegant, gut integrierte,feine Tannine, gutes Reifepotenzial. In unserer Top-Cuvée vermählen wir Cabernet Sauvignon, Merlot und Zweigelt, von denen jeweils eine Selektion der reifsten Trauben herangezogen wird. Nach einer...
17,30 € *
1 von 10
Zuletzt angesehen